Wackelpudding in den Beinen auf der Chinesischen Mauer

Zwei Anläufe haben wir gebraucht, um die Chinesische Mauer zu erklimmen. Die Mauer, welche mit tausenden Kilometern Länge noch heute das größte Bauwerk der Menschheitsgeschichte ist und mit deren Bau bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. begonnen wurde, zeigt sich uns das erste Mal nur in einer grauen, nassen und undurchdringlichen Suppe und vereitelt so unseren ersten Erklimmungsversuch.

1. Versuch

(Jeweils für das nächste Bild die Pfeiltasten benutzen!)

 

2. Versuch

Davon lassen wir, der noch verbliebene Rest der Mongolei-Reisegruppe (Cadu & Fede haben sich tags zuvor bereits auf den Weg Richtung Süden gemacht), uns aber nicht abbringen und so starten wir bald einen zweiten Versuch, dieses Mal an einem von Touristen fast unberührten und nicht restaurierten Mauerabschnitt. Der Aufstieg zur Mauer, die sich immer auf den Bergkämmen entlang windet und auf diese Weise jedem Angreifer (oder Touristen) eine mühsame Kletterei abverlangt, ist schweißtreibend und anstrengend. Auf dem Weg dorthin sehen wir Handlungsempfehlungen, wie Verbote in China gehandhabt werden:

Durchgang Verboten_Chinesische Mauer

Die Chinesische Mauer, die man mit bloßem Auge übrigens NICHT aus dem Weltraum sehen kann, sollte vor allem vor den Überfällen der Reiterhorden aus dem Norden dienen und forderte bei ihrem Bau zahllose Menschenleben. Beim Besteigen der an einigen Stellen extrem steilen Mauer betrachte ich die großen, massiven Steinblöcke und frage mich, wie die Menschen früher zu solchen Leistungen fähig waren. Allein das Entlanggehen der Mauer lässt einen nach Luft japsen.

Am Ende des Tages habe ich Wackelpudding in den Beinen und ein Lächeln im Gesicht, denn dieser Tag und die Chinesische Mauer gehören definitiv zu den größten Highlights der letzten zwei Reisemonate.

(Jeweils für das nächste Bild die Pfeiltasten benutzen!)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

wp_footer();