Irkutsk, das Ziel vieler Transsib-Reisenden aus Moskau oder Vladivostok, wird in den Reiseführern als „Paris“ oder  „Perle“ Sibiriens bezeichnet. Wie es bei hohen Erwartungen oftmals ist, war die Stadt zunächst etwas enttäuschend.

Beim Betreten des Zugwaggons in der dritten Klasse der Transsibirischen Eisenbahn fühlt man sich wie in einer Berghütte – es ist eng und riecht leicht nach Holzfeuer, aber nicht unangenehm. Es ist eher gemütlich.

wp_footer();