Auf Yangshuo und die charakteristischen Karsthügel habe ich mich schon lange gefreut – endlich Wärme, frische Luft und Sonne! Endlich keine Millionenstadt und Menschenmassen mehr, sondern schöne Natur und Zirpen am Abend. Genau der richtige Ort, um etwas zu relaxen und sich aufs Fahrrad zu schwingen.

Die Hauptstadt der Provinz Sichuan liegt eine 16-stündige Zugfahrt von Xi’an entfernt und hat neben dem besonders scharfen Essen der Region vor allem eines zu bieten: die weltberühmten chinesischen Riesenpandas.

Xi’an war früher der Ausgangsort der Seidenstraße, die das Mittelmeer mit Ostasien verband, und hatte deshalb schon eine große Bedeutung in China und im ostasiatischen Raum. Auch heute noch strömen die Menschen im Scharen in die Stadt, allerdings sind es heute (vor allem chinesische) Touristen. Für mich ist es nach Peking und Tianjin die dritte Millionenstadt in China.

wp_footer();